TÜRCHEN NUMMER 14

IM TEAM SCRAPGÖRE ADVENTSKALENDER…

…habe ich die Nummer 14 gezogen. Die Verpackung und den Inhalt zeige ich Dir heute. Du weißt sicher, dass ich Geschenktüten aus Papier total liebe. Rot mit weißen Punkten geht immer und zur Adventszeit passt es auch.

So habe ich also 27 x die Verpackung gebastelt, da so viele im Team mitmachen wollten, dass es plötzlich 27 Türchen waren 😉

Das ausgestanzte schwarze Etikett habe ich an den Rändern mit weißer Stempelfarbe bearbeitet – so wirkt es mehr wie eine Tafel und Kreide und der Kontrast ist nicht so hart. Meinen Lieblingsbären von creative-depot habe ich ausgeschnitten und ihm den Schal passend zum Fähnchen und dem Tannenbaum in Olivgrün angemalt. Die Zahl habe ich mit den „Gepunkteten Adventszahlen“ von creative-depot gestempelt. Die Etiketten und das Fähnchen sind von Stampin‘ Up! Zur Verstärkung der Löcher habe ich weiße selbstklebende Lochrandverstärker benutzt und die Tüten mit einer Wollschnur verschlossen.

Willst Du auch wissen, was im Tütchen drin war? Die Auflösung kommt demnächst…

Viele liebe Grüße zum Wochenstart, Nina

LAST-MINUTE-ADVENTSKALENDER

NOCH IST ES NICHT ZU SPÄT

Die Läden haben noch knapp eineinhalb Stunden auf, um die „Füllung“ zu besorgen – Du könntest noch einen Last-Minute-Adventskalender basteln. Meine Idee für einen Last-Minute-Adventskalender kommt jetzt tatsächlich seeehr auf die letzte Minute, aber ich war heute so lange mit anderen Dingen beschäftigt. Aber wie gesagt, Du kannst noch Süßigkeiten oder andere Dinge kaufen um Geschenktüten zu füllen. Oder Du druckst schöne Sprüche oder Gutscheine aus. Bestimmt fällt Dir was Tolles ein. Ich liefere Dir die Idee für die Verpackung. Du brauchst Kraftpapiertüten, kleine Wäscheklammern aus Holz, Schnüre und verschiedene Etiketten, bzw. Stanzen für die Etiketten.

Diese Etiketten habe ich für das Patenkind meiner Kundin gemacht. Mir hat die Farbkombi Waldmoos, Wildleder und Chilli gefallen. Mit diversen Stempeln und Stanzen von Stampin‘ Up!, creative-depot, Cats on Appletrees…habe ich die Etiketten verschönert.

Die Tüten habe ich je nach Inhalt kürzer oder länger einmal gefaltet. Einige Etiketten habe ich mit der Klammer direkt an der Tüte festgeklammert oder mit der Schnur an die Klammer gebunden.

Andere Etiketten habe ich auf die Tüte geklebt. Am besten Du füllst sie erst, dann siehst Du, wie das Etikett am besten harmoniert.

Dann schnell los, falls Du noch jemandem eine Freude bereiten willst und nur auf meine Idee gewartet hast 😉

Ich wünsche Dir auf jeden Fall einen schönen Abend, ob kreativ oder nicht. Auf morgen freue ich mich wie Bolle, denn da mache ich mein erstes Türchen von unserem Team-Adventskalender auf. Huuuurrraaaa!

Herzliche Grüße, Nina

FREUDE IM ADVENT

MINI-BECHERTRÄGER PLUS BECHER

Hast Du die süßen Minibecher und die passenden Träger dazu im aktuellen Katalog von Stampin‘ Up! gesehen? Ich finde sie ganz toll, denn man kann sie so wunderbar aufhübschen und mit Leckereien bestücken. Die Idee, zwei Träger aneinander zu kleben, habe ich bei der lieben Nina von mamaninadesign entdeckt. Da passt dann schon ordentlich was rein.

Mein Farbkonzept: Waldmoos und Farngrün mit Weiß. Das passt auch super zum Kraftpapier des Trägers.

Für die Deckel der Minibecher habe ich Papierrosetten gefaltet, die mache ich so gerne. Die Pünktchenzahlen habe ich mir bei creative-depot bestellt.

Am zweiten Adventswochenende gibt es eine Tafel Schoki mit süßem Etikett.

Den Nummer-Drei-Becher schmückt wieder eine Papierrosette. Mit einem Schwämmchen habe ich den Becher bestempelt und mit ausgestanzten Sternchen beklebt. Meine Nummer vier sind Gummibärchen für Erwachsene (sie enthalten Alkohol).

Ich hoffe, das wird ein ganz besonders schöner und süßer Advent. Auf meinem Instagramaccount ninaklepsch habe ich ein Video hochgeladen. Schau gerne mal vorbei!

Ich wünsche Dir eine gute Nacht und hoffe, Du hattest heute einen schönen Wochenstart.
Viiiiele liebe Grüße, Nina

 

ADVENTSKALENDER

EIN GANZ BESONDERER

Dieses Jahr habe ich für meinen Schatzi einen ganz besonderen Adventskalender selbst gemacht. Die tolle Etagere aus Holz habe ich bei Steffi von idee-manufaktur bestellt. Ebenso die vielen verschiedenen Verpackungen: Würfel, Häuschen…alles im Programm. Schon im Rohzustand der Schachteln war ich superbegeistert. Sie sehen auch „pur“ einfach schön aus und haben eine ganz tolle Qualität – kann ich sehr empfehlen.

Da mein Mann jetzt nicht so sehr auf Schnick-Schnack und Schleifchen steht, habe ich den Adventskalender bewusst schlicht gehalten. Das tolle Designpapier „Kaffeepause“ von SU fand ich schon damals soooo toll und war extrem traurig, als es aus dem Programm genommen wurde. Hier habe ich es nochmal verarbeitet. Die Farben passen auch besonders gut für Männerprojekte. Er hat sich sehr gefreut und schon hier und da durch die Fenster der Häuschen geschaut, ob er entdecken kann, was drin ist. Vorfreude ist doch einfach die schönste Freude!

Die Zahlen habe ich abwechselnd gestanzt und gestempelt. Die gestempelten Zahlen sind von creative-depot. Ich glaube bei diesem Projekt hat mein Basteltisch das Maximum an Chaos ever erlebt. Aber gut – zwischendrin aufräumen hätte sich hier nicht gelohnt 😉

Mir hat es einen Riesenspaß gemacht jede einzelne Verpackung mit viel Liebe aufzuhübschen – das war ein rundum wundervolles Projekt. Die Adventszeit kann kommen 🙂

Ich wünsche Dir einen schönen Abend und schicke Dir die allerherzlichsten Grüße
Nina

 

 

FARBCHALLENGE

WEIHNACHTLICHE MINI-SCHACHTELN

Hallo am Freitag! Heute heißt es wieder hüpfen auf Instagram. Im Team Scrapgöre machen wir heute einen Instahop. In diesem Monat lautet unser Thema:

Farbchallenge mit Merlotrot und Saharasand

 

Das Projekt an sich ist frei wählbar, nur diese beiden Farben sollten dabei sein und bei Bedarf darf man Farben ergänzen. Ich hab mich für einen Mini-Adventskalender entschieden, also nur für die Adventssonntage. Ist das dann eigentlich auch ein Adventskalender? Na, wie auch immer, ich nenne es einfach mal einen Mini-Adventskalender. Vier kleine Streichholzschachteln habe ich aufgehübscht. Und so sehen sie aus:

Das tolle Designpapier von Stampin‘ Up! ist ja in allen Farben erhältlich. Ich mag es soooo gerne! Es ist einfach so unglaublich vielseitig und man kann es für so viele verschiedene Projekte verwenden. Endlich kamen auch meine süßen Glückspilze aus Holz zum Einsatz – die haben lange in der Schublade darauf gewartet.

Das Innenteil der weißen Streichholzschachteln habe ich mit der Stempelfarbe Saharasand eingefärbt. Dazu habe ich sie mit einem Schwämmchen betupft. Damit man sie besser öffnen und schließen kann, habe ich das Innenteil gelocht und Geschenkband in Flüsterweiß eingefädelt und verknotet.

Ein bisschen Geschenkband und Nylonschnur rundet das Projekt ab. Jetzt brauche ich nur noch eine passende Füllung.

Hüpf gerne mal zu Instagram und lass Dich von den Beiträgen meine Teamkolleginnen inspirieren.

Ich wünsche Dir ein schööööönes Wochenende und schicke Dir viele liebe Grüße
Nina