SCHON 31 JAHRE!

EINE BESONDERE KARTE ZUM 31. HOCHZEITSTAG

Heute zeige ich euch eine Hochzeitskarte die ich für meine Auftraggeberin, wie ich sie hier mal aus datenschutztechnischen Gründen 😉 nenne, mit viel Freude gemacht habe. Sie wollte Ihren Mann mit einer schönen Karte beschenken. Und ich durfte sie basteln –was für eine Ehre. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Die Inspiration zur Form der Karte habe ich von Franka.

Das Format ist wirklich sehr praktisch, da man viel mehr Platz zum stempeln und austoben hat. Das Designerpapier in Holzoptik ist nach wie vor einer meiner absoluten Favoriten, es ist so vielseitig verwendbar, zauberschön und es passt zu so vielen Farben…einfach ein Traum! Kombiniert habe ich hier zu den Naturtönen als Farbklecks Minzmakrone.

Bei den Stempelsets habe ich neue und alte Modelle kombiniert. Einiges kommt euch sicher bekannt vor. Das Set „Grüße rund ums Jahr“ habe ich mir damals in deutsch und englisch bestellt und nutze es immer noch so oft und gerne.
Hach, es gibt so viele schöne Stempel 🙂

Die dritte Seite der Karte schmückt eine Papierrosette, die hatte ihr so gut bei einem anderen Projekt von mir gefallen, da dachte ich, so eine muss unbedingt auf ihre Karte drauf. Das Herzchen „Du&Ich“ habe ich zweimal ausgestanzt und den Naturfaden dazwischen geklebt.

Auf die Rückseite habe ich dann noch ein quadratisches Stück Papier in Minzmakrone unterlegt mit der Farbe Espresso geklebt – für persönliche Worte. Hier finde ich nur leider das Foto nicht mehr. Aber das könnt ihr euch sicher gut vorstellen.
Alles Gute von mir zum 31. Hochzeitstag, ich hoffe, die Beiden haben ihn schön gefeiert.

 

Ein ganz wunderbares Wochenende wünsche ich euch allen. Mit vielen lieben Grüße, Nina.

ZUCKERSÜSSE GRÜSSE

Kleinigkeiten für den Alltag

Ich liiiiebe es, Verpackungen in verschiedenen Größen und aus diversen Materialien bestehend, aufzuhübschen, um dann jemand eine kleine Alltagsfreude zu bereiten. Man kann damit „Danke“ sagen oder jemandem einfach ein Lächeln ins Gesicht zaubern 😉 Diese zuckersüße Kleinigkeit habe ich in den passenden Farben Kirschblüte und Sommerbeere aufgehübscht und am angeblich letzten Sommertag gestern fotografiert. Hoffentlich war es nicht der Letzte!!!! Bitte lieber Sommer –  bleib‘ doch noch ein bisschen!

Aus dem neuen Herbst/Winterkatalog habe ich mir das Set „Takeout Treats“ und die passenden Stanzformen bestellt, die sind einfach zum Niederknien süß! Das Herz und das kleine Etikett sind zum Beispiel darin enthalten.

Die kleinen Herzchen für den Korkdeckel habe ich mit einer alten Handstanze von Stampin‘ Up! ausgestanzt. So lässt sich ganz schnell und einfach eine persönliche Note an ein Goodie zaubern.

Ich schicke euch viele liebe zuckersüße Sommergrüße, auch wenn es hier heute regnet. Alles Liebe, Nina.

KAUM IST ES MAL NICHT HOCHSOMMERLICH…

… hat es mich schon den ganzen Tag gefroren.

Ging es euch auch so? Mir war sooooo kalt am Wochenende, da wir zum ersten Mal seit Wochen mal keine 30 Grad hatten 😉 Was macht man da? Genau! Ein Windlicht basteln 🙂

Vielen Dank an KAWI Druck für das zauberschöne Transparentpapier!

Bei diesem Projekt hatten meine Stempel eine kurze Verschnaufpause. Die unterschiedlichen Sterne findet ihr in den Thinlits „Minileckereien Tüte“ und der Stanze „Mond und Sterne“. Die Buchstaben sind nicht von SU.

Da wurde mir dann gleich ganz warm ums Herz.

Heute wird es ja zum Glück wieder wärmer! Da freuen sich alle Sommerkinder mit mir. Habt einen guten Wochenstart und einen schönen Montag.

Ich schicke euch viele liebe Grüße!

HEUTE HABE ICH…

…eine kleine feine „Ich sage Danke“- Karte für euch.

Der Stempel „Bee thankful“ ist bisher viel zu kurz gekommen, finde ich. Ihr findet ihn im Jahreskatalog auf Seite 125. Bestellt habe ich den Stempel schon länger und jetzt ist mir was Schönes eingefallen. Gestempelt habe ich mit schwarzer Farbe und die Buchstaben mit den Stampin‘ Blends angemalt. Das kleine Kerlchen aus dem Set „We must celebrate“ und das Herzchen aus „Takeout Treats“, zu finden im neuen Herbst/Winterkatalog habe ich mit Dimensionals aufgeklebt.

 

Aufgeklebt habe ich das Papier dann auf sandfarbenen Karton im Format DIN A6.

Ich wünsch euch allen ein ganz wunderbares Wochenende. Viele liebe Grüße Nina

BEI DIESEM TOLLEN SOMMERWETTER

MACHT HEIRATEN BESTIMMT NOCH VIEL MEHR SPASS!

Und ich gestalte die passenden Karten dafür 🙂 Das war eine neue Auftragsarbeit – der Wunsch war das Format DIN Lang, die Verwendung des Papiers „Babyglück“ und ein kleiner Umschlag in der Karte für das Geldgeschenk. Es ist soooo schade, dass Stampin‘ Up! dieses zauberhafte Papier aus dem Sortiment genommen hat. Es heißt zwar Babyglück, aber ich verwende es extrem gerne für Hochzeitskarten. Dieses Mal lagen die Sets „Watercolor Words“, „Für Schatzkarten“, „Timeless Textures“, „Yay You“ und „Doppelt gemoppelt“ auf meinem Basteltisch. Passend zum Thema Hochzeit habe ich noch ein paar Pailletten aufgeklebt. Den ausgestanzten Zweig findet ihr in den Thinlits „Blüten, Blätter & Co.“ Die Grundfarbe der Karte ist „Vanille Pur“, gestempelt habe ich mit Savanne, ich finde, das passt super zu Gold.

Für den oberen Innenteil habe ich die zugeschnittenen Einzelteile mit Dimensionals aufgeklebt, so wirken sie schön plastisch.

Im unteren Innenteil der Karte findet sich Platz für persönliche Worte und der passende Umschlag für das Geldgeschenk, hier habe ich nur den oberen Teil des Kuverts mit dem gewünschten Papier beklebt, da das Papier ja beidseitig bedruckt ist.

Von meiner „Auftraggeberin“ habe ich gestern schon ein tolles Feedback bekommen. Hurra! Da lacht mein Bastelherz!!!

Dem Brautpaar wünsche ich unbekannterweise immerwährende Liebe und eine tolle gemeinsame Zukunft. Kommt alle gut in den Dienstag! Heute habe ich frei und werde mich dem nächsten Kundenprojekt widmen…und ratet mal, was es ist?

Richtig! Eine Hochzeitskarte. Die zeige ich euch dann demnächst.

Viele liebe Grüße Nina

UND ES GEHT MUNTER WEITER…

… in meiner Verpackungswoche

Heute habe ich wieder eine Schachtel für euch. Die habe ich diese Woche an eine liebe Freundin zum Geburtstag verschickt. Auch diese Verpackung stammt aus meinem gesammelten Vorrat – ich habe mal einen schönen Gürtel in dieser Schachtel geschenkt bekommen. Die Schachtel hat eine tolle Qualität, sie ist aus relativ dicker Pappe und hat eine Leinenstruktur. Passend zur Farbe Schwarz habe ich das Designerpapier „Traumhaft Tropisch“ gewählt, da ich weiß, dass meine Freundin auch dezente Rosatöne – in diesem Fall Kirschblüte – schön findet. Endlich kam auch mal wieder mein Falzbrett zum Einsatz, das benutze ich leider viel zu selten, obwohl es mir dann jedes Mal Spaß macht, damit zu basteln.

Gestempelt habe ich mit den Sets “ Perfekter Geburtstag“, „Post mit PS“ und „Heart Happiness“.

Das Papier hat viele tolle Muster, finde ich.

Die Außenseiten der Schachtel habe ich teilweise mit Papierstreifen beklebt.

 

Meine Freundin hat mir schon gesagt, dass sie sich über die Schachtel samt Inhalt sehr gefreut hat – HURRAAAAA.

Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich euch allen.

Viele liebe Grüße Nina

 

WIRF NIEMALS EINE SCHACHTEL WEG

Man kann sie so schön aufhübschen

Verpackungen und Schachteln werfe ich grundsätzlich nicht weg, damit kann man immer noch was schönes zaubern. Ich bin ja sonst eher ein Freund des Ausmistens, aber wenn es um Schachteln und Verpackungen geht, muss das Ausmisten gut überdacht werden. Auch diese Geburtstagsschachtel stammt aus meinem Fundus. Die Schachtel aus Naturpapier hat von der Größe perfekt zum Geschenk gepasst. Mein Patenkind hatte sich zum Geburtstag eine Wendepailletten T-Shirt gewünscht und dafür brauchte ich eine geeignete Kiste. Da ich ja „aus‘ m Ländle“ komme, wurde daraus ein „Kistle“ 😉
Die Schachtel habe ich rundherum mit zugeschnittenen Streifen des zauberschönen Designerpapiers „Sternenhimmel“ beklebt. Ich weiß, ich wiederhole mich, aber ich finde das Papier einfach nur wunderwunderschön und es ist so vielseitig einsetzbar. Die großen Buchstaben habe ich zunächst mit Marineblau gestempelt und dann ausgestanzt, so bekommen die Buchstaben noch einen schönen Vintage-Effekt. Gestempelt habe ich mit dem Set „Frühlingsspaziergang“ und die einzelnen Motive ausgeschnitten.

Im Deckel habe ich den Umschlag und die passende Geburtstagskarte integriert…

Ich bin der Meinung, man kann nie genug kleine Kistchen und Schachteln haben für sämtlichen Krimskrams. So bleibt eine schöne Verpackung länger in Gebrauch.

Ich wünsche euch allen einen traumhaften Feiertag, ich bin später an meinem Basteltisch und heute Abend habe ich einen Workshop – Juhuuuu!

Happy Mittwoch und liebe Grüße Nina

SÜDTIROL 2018

Es war traumhaft!!!

Ein wunderschöner Urlaub in den Bergen Südtirols liegt hinter uns. Wir waren ein bisschen wandern, ich habe gelesen, Yoga gemacht und war schwimmen, habe das megaleckere Essen im Hotel genossen und habe viel auf Berge geschaut und meinen Gedanken freien Lauf gelassen und eine erholsame und tolle Zeit mit meinem Schatz verbracht. Nach Meran sind wir mit dem Sessellift von oben „eingeflogen“ und haben uns die Stadt angeschaut. Südtirol ist immer wieder eine Reise wert und der Abschied ist mir schon ein bisschen schwer gefallen. Wie fast immer im Urlaub – aber ich habe mich auch wieder auf meinen Basteltisch und viele andere Dinge gefreut.

Den neuen Herbst/Winterkatalog habe ich im Urlaub ausgiebig „aufgesogen“ und viele neue tolle Sachen entdeckt und schon einiges bestellt. Ab dem 5. September dürft ihr nach Herzenslust die neuen Sachen bei mir bestellen.

Habt eine schöne Woche und einen besonders zauberhaften Dienstag. Liebe Grüße Nina

ZUR GEBURT – BLOGHOP IM TEAM SCRAPGÖRE

 Im Team Scrapgöre ist wieder Bloghop Zeit!

Unser Thema heute lautet: Karten für besondere Anlässe.

Wahrscheinlich kommst Du gerade von Melanie, bei mir geht es jetzt weiter…

 

Als ich meinen Blog vorbereiten wollte, hat mich meine liebe Freundin gefragt, ob ich ihr eine Babykarte zur Geburt machen würde. Sehr gerne! Das ist doch ein ganz besonders schöner besonderer Anlass! Das neue Designerpapier „Sternenhimmel“ eignet sich wunderbar für Babyprojekte. Bei den Farben habe ich mich für Granit, Blütenrosa, Lindgrün und Aquamarin entschieden, diese Farben sind auch zusammen mit Marineblau im Designerpapier enthalten.

Gestempelt habe ich mit dem passenden Set „Sternstunden“ (ich habe mir die englische Version bestellt), „Moon Baby“ und „Doppelt gemoppelt“.

Beim Format habe ich mich für DIN Lang entschieden, also das Endformat hat dann 21 x 9,9 cm, bzw. 9,8 cm und passt in einen länglichen Umschlag. Den Namen habe ich mit den Framelits „Große Buchstaben“ ausgestanzt, die kleinen Sternchen in Blütenrosa könnt ihr mit der Stanze „Mond und Sterne“ ausstanzen, die habe ich echt oft auf meinem Kreativtisch liegen. Die granitfarbenen Sterne habe ich ausgeschnitten.

Den Rand der Innenseite und den passenden Umschlag habe ich mit den Pünktchen und Sternen aus dem Set Sternstunden „besprenkelt“. Das Designerpapier hat wirklich superschöne Farben, für alle Fans von Naturtönen ist es toll und nicht nur für Babyprojekte geeignet.

Herzlich Willkommen auf der Welt, kleine Luca!

Euch allen wünsche ich ein ganz wunderbares Wochenende und viel Freude mit unseren Ideen beim Bloghop.

Viele liebe Grüße Nina

 

Hüpft jetzt gerne zu Anja weiter.

 

Hier findet ihr die komplette Liste:

Franka    https://www.scrapgoere.de/

Katrin  https://www.stempeltrina.de/

Alina https://dasbastelzimmer.blogspot.de/

Christine https://madebytinilue.wordpress.com

Gitta  https://stempelleaves.blogspot.com/

Maike https://maikes-stempelstube.blogspot.com/

Nina L.https://nina-creative.blogspot.de/

Marga https://www.margas-welt.de/

Melanie https://stempelduett.blogspot.de/

Nina https://stempelfriends.de/

Anja https://stempelraeuber.blogspot.de/

 

 

 

 

HOME SWEET HOME

Der Beton-Effekt

Die Dose mit der „Beton-Effekt-Paste“ stand schon ewig bei mir rum und die großen Buchstaben auch. Endlich hatte ich jetzt mal Zeit, die Paste auszuprobieren. Ich bin ein großer Beton Fan – Insider wissen, wie sehr ich die Betonwand in unserem Wohnzimmer verteidigt habe, dass sie in Betonoptik bleibt und nicht behandelt wird.

Tada – hier ist meine neue Deko!

Ich habe sie als „Wende-Deko“ konzipiert, auf die eine Seite habe ich die ausgestanzten Buchstaben geklebt und wenn man das H und das M umdreht, ist es ohne Schriftzug.

Hier seht ihr die Buchstaben im Rohzustand, die gibt es ja in jedem Bastelladen.

Mit Pinsel habe ich die „Beton-Effekt-Paste“ direkt auf die Buchstaben aufgetragen, da stand „dünn auftragen“, was mit zunehmendem Fortschreiten des Vorgangs schwieriger wurde, da die Paste relativ dick ist. Oder geht das nur mir so?

Mich erinnert der Beton-Effekt eher an Putz, aber mir gefällt meine neue Deko sehr gut. Bei meiner Nahaufnahme seht ihr, dass die Oberfläche relativ rauh wird.

Und so sieht jetzt die neue Deko auf unserem Sideboard aus 🙂 Nun werde ich sie aber für 10 Tage nicht sehen, da wir in den Urlaub fahren. Hurra!

Genießt alle weiterhin diesen wunderbar heißen Sommer und schaut gerne am 10.8. hier vorbei, da mache ich wieder bei unserem Bloghop im Team Scrapgöre mit.

Viele liebe Grüße Nina